top of page

Räum dein Smartphone auf - aber richtig

In 3 Schritten zu mehr Übersicht, freiem Speicherplatz und besserem Nutzen



Souverän ist nicht, wer viel hat, sondern wenig braucht.

Nico Paech




Jedes neue Smartphone wirbt mit mehr Speicherplatz. Cloudfunktionen bieten zusätzlich die Möglichkeit zur Datenauslagerung. Im Grunde ist der technische Fortschritt eine grossartige Sache.


Solange du die Kontrolle behältst und die Technik nutzt. Schnell kann es aber ins Gegenteil kippen und die Technik beherrscht dich.

Die Lösung ist einfach und bekannt. Sei dir bewusst, was du wirklich benötigst und miste den Rest aus.


In diesem Beitrag geht es ausnahmsweise nicht darum, dir Wissen weiterzugeben, sondern ich will, dass du ins Handeln kommst. Bringe dein Smartphone wieder auf Vordermann und räume es tüchtig auf!

Ein kleiner Motivationskick vor dem Start


Zu viele Apps…

  • …fressen Energie vom Gerät und von dir

  • …besetzen deinen Speicherplatz

  • …belagern deine Gedanken

  • …machen denkfaul und abhängig

  • …saugen deine Zeit


Ziel erfasst? Los geht’s. Hier ist deine erste Aufgabe

  • Lösche alle vorinstallierten Apps des Anbieters, die du nie benutzt

  • Deinstalliere Spielapps, die du nicht (mehr) brauchst

  • Sage Shopping und Store Apps ade, bei denen du einmal im Jahr etwas bestellst. Das kannst du genauso gut direkt auf der Homepage erledigen.

  • Lösche Nachrichten-Apps, die du selten liest oder bei denen du dich, nachdem du sie gelesen hast, nur aufregst

  • Lösche doppelte und dreifache Apps. Brauchst du wirklich mehrere Browser? Wie viele Programme für Notizzettel sind sinnvoll? Auf welchen Apps bearbeitest du deine Fotos wirklich? Entscheide dich für die beste und lösche die anderen. Du wirst sie nicht vermissen.


papierkorb, smartphone, lagom, ordnung, aufräumen

Hat dich das Ausmisten gepackt?


Mach doch gleich weiter mit deinen Kontakten. Gehe durch dein Telefonbuch und lösche alle Kontakte die ...

  • ... du nicht mehr zuordnen kannst

  • ... nicht mehr aktuell sind (Nummer eines Servicemitarbeiters für die Terminvereinbarung), eingeschlafene Beziehungen zu Kollegen, nicht mehr aktuelle Eltern-Gruppen, ehemalige Arbeitskollegen)

  • ... du nur einmal im Jahr benutzt (Firmennummern, Zahnarzt, Tierarzt) die Nummer hast du sofort auf der Website gefunden

  • Füge gleiche Kontakte zusammen, home und mobile oder auch privat und geschäftlich



Der krönende Abschluss


Hast du immer noch nicht genug? Grossartig, noch ein kleiner Schritt fehlt zum Finish:


  • Räum deine Apps auf. Am einfachsten sind thematische Ordner für einen besseren Überblick. Je nach deinen Interessen kann dies sein: Spiele, Nachrichten, Kartenmaterial oder auch Messanger. Alles was dir gefällt und dir eine gute Übersicht verschafft ist richtig.

  • Lösche Verlauf und Papierkorb

  • Mach ein Backup deines Smartphones



Weniger Ballast - mehr Lagom

Du hast gerade einen riesigen Schritt Richtung Ordnung gemacht!


Das Smartphone mag nur ein kleiner Gegenstand sein, aber er begleitet uns den ganzen Tag. Mit dieser kleinen Putzaktion hast du nun bestimmt, was aktuell wichtig ist in deinem Leben.


Es geht nicht darum, alles zu verteufeln und der gesamten Technik abzuschwören. Es geht darum, das richtige Mass wieder zu finden, sprich lagom zu erreichen. Nicht zu viel Bildschirmzeit, nicht zu wenig Austausch mit anderen. Nicht zu viel ungenutzte Programme, nicht zu wenig Hilfsmittel.

Finde wieder zum richtigen Mass, an Datenmenge, an Aufmerksamkeit und vor allem an verbrachter Zeit.


Lebe mehr Lagom - nicht zu viel, nicht zu wenig, sondern genau richtig.



 

Verwandle dich von der Chaosqueen zum Ordnungsprofi


Keine wandernden Ablagehäufchen, kein überfüllter Kopf, kein hektisches Suchen mehr.

In meinem kostenlosen Newsletter erhältst du regelmässig Ansporn und Inputs, wie du dein Zuhause, deine Terminplanung und dein Inneres aufgeräumt und produktiv gestalten kannst.


 

bottom of page