top of page

Stressfreier Umzug 2 - Der Umzugstag


Umzug, Lagom, Kisten packen und tragen, Ordnung, Aufräumen

Ein neues Haus, ein neuer Mensch.

Johann Wolfgang von Goethe



Die Umzugskisten sind gepackt und die Möbel auseinandergeschraubt. Deine Tasche für die erste Nacht steht neben der Tür. Du bist bereit für deinen neuen Lebensabschnitt in deiner neuen Wohnung.


Doch es liegt noch ein grosser Schritt zwischen dir und deinem neuen Leben: Der Umzugstag.

Mit wenigen Vorbereitungen kannst du dafür sorgen, dass der Umzugstag selbst - und damit der Startschuss für dein neues Leben - schnell und reibungslos abläuft und nicht in einem chaotischen Tohuwabohu endet.

Dies ist der zweite Beitrag der Umzugsreihe. Benötigst du noch Tipps für das richtige Packen? Lies hier, wie du deine Dinge am besten für den Umzug packst.

In diesem Beitrag erfährst du:



1) Packe diese Dinge zuletzt ein, du brauchst sie während des ganzen Umzuges

Wenn du mitten im Packfieber bist, kann es vorkommen, dass du rigoros alles in Kisten verstaust. Es gibt jedoch einige Dinge, die du bis zum Schluss benötigst. Plane dafür eine separate Kiste ein. Jene verlässt als letztes die Wohnung und wird als erstes in das neue Zuhause gebracht und ausgeräumt.

  • Werkzeug: Schraubenzieher, Hammer und Zange. Klebeband, Meter, Zettel und Stifte

  • Putzmittel: Einige Lappen und Tücher, Eimer, Besen und Müllbeutel

  • Erste-Hilfe-Koffer: Pflaster, Desinfektionsmittel, Verbandszeug und Schmerztabletten

  • Toilettenpapier und Seife

  • Kaffeemaschine und Wasserkocher, Becher

  • Eine letzte Glühbirne

Organisiere eine gute Verpflegung für das gesamte Umzugsteam. Mit zufriedenen und gestärkten Arbeitern geht der Umzug sicherer und schneller vorüber.


Habe genug Bargeld für die Transport- und Reinigungsfirma griffbereit. Bewahre dieses an einem sicheren Ort auf.


Achte bei dir selbst auf gutes Schuhwerk und passende Arbeitskleider für den Umzugstag.



Umzug, lagom, kisten packen, ordnung, aufräumen


2) Wie die perfekte Vorbereitung am Umzugstag aussieht

Kontrolliere am Morgen den freien Parkplatz für den Zügelwagen und die Zugangswege. Am besten hast du schon ein paar Tage im Voraus die Nachbarn informiert, damit Lift, Parkfeld und Wege frei bleiben.

Versammle dein Umzugsteam und verteile Aufgaben. Auch grössere Kinder sollten mitanpacken. Kleine Kinder und Haustiere sind am besten in Betreuung bei Familie oder Bekannten, damit dein Kopf frei ist.

Mache auf zerbrechliche und gefährliche Gegenstände aufmerksam.

Mache regelmässig Pausen und bewirte dein Umzugsteam, damit Motivation und Kraft vorhanden bleiben. Ein Umzug ist ein Marathon, kein Sprint.




3) Wie du in der neuen Wohnung nicht den Überblick verlierst

Die richtige Reihenfolge ist enorm wichtig.

Als erstes hängst du an prominenter Stelle den Möbelstellplan in der neuen Bleibe auf. Kennzeichne vielleicht auf die Zimmertüren mit einem farbigen Zettel.


Instruiere die Zügelmannschaft zum zweiten Mal.


Teile Aufgaben gleichmässig auf.

Somit ist klar, welche Möbelstücke in welches Zimmer müssen. Auch hier erleichtert ein Farbcode die Arbeit. Möbelteile mit einem roten Kleber müssen beispielsweise alle in das Bürozimmer. Kisten mit blauem Zettel ins Schlafzimmer und so weiter.

Sorge für Toilettenpapier, Seife und ein Handtuch im Badezimmer.

Wenn möglich platziere zuerst den Tiefkühler an seinem neuen Platz. Je nach Alter muss er noch einige Stunden ohne Strom bleiben. Neuere Geräte können gleich eingesteckt werden. Je schneller der Tiefkühler wieder läuft, desto kürzer ist die unterbrochene Kühlkette deiner Vorräte.

Installiere mindestens eine neue Glühbirne, damit du auch am Abend Licht in der neuen Wohnung hast.

Nächster Schritt ist das Leeren des Umzugswagens

Beim Aufstellen der Möbel ist wichtig, dass du zuerst die Grundbedürfnisse abdeckst.

Das wichtigste Möbelstück ist das Bett. Jedes weitere ist für den ersten Tag eine schöne Zugabe.

Die beiden wichtigsten Zimmer sind die Küche und das Badezimmer.

Strebe noch nicht die perfekte Ordnung an. Gib dir Zeit, um anzukommen. Eine Pfanne, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Tassen, wenig Besteck und Geschirr genügen für den ersten Tag.

Eine Seife in der Dusche, Frotteetücher und Zahnbürsten sind wichtig, der Rest kann später folgen.



umzug, aufräumen, ordnung, lagom


4) Wie Lagom dir durch den Umzugsstress helfen kann


Ein Grossprojekt - in diesem Fall ein Umzug - kann zusammenschweissen. Sei dankbar für die Hilfe, die deine Freunde und Familie dir gegeben haben. Sei stolz auf dich und dein Umzugsteam. Feiere dies auch ausgiebig mit einem Helferessen, denn es sind nicht nur deine Möbel und dein Besitz, der deine neue Wohnung zu einem Zuhause macht. Es muss mit Leben und Erinnerungen gefüllt werden und ein solches Essen ist der ideale Startschuss.

Stresse dich nicht selbst, indem du denkst, du müsstest alles sofort erledigen. Sieh den Umzug als das, was er ist, nämlich ein Prozess. Ankommen dauert eine gewisse Zeit. Zieh deine Erfahrung aus diesem Erlebnis. Sieh genau hin, denn der Umzug wird dich wieder lehren, was dir wirklich wichtig ist.

Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer für deinen Umzugstag!


 

Verwandle dich von der Chaosqueen zum Ordnungsprofi


Keine wandernden Ablagehäufchen, kein überfüllter Kopf, kein hektisches Suchen mehr.

In meinem kostenlosen Newsletter erhältst du regelmässig Ansporn und Inputs, wie du dein Zuhause, deine Terminplanung und dein Inneres aufgeräumt und produktiv gestalten kannst.


 

bottom of page